BLU informiert: Briefwahl ausfüllen – Wie geht das?

posted in: News | 0

Hat man seine Wahlunterlagen beantragt und erhalten, so kann man jederzeit die Briefwahl machen. In diesem Jahr kommen mindestens zwei Briefumschläge: Einer für die Kommunalwahl und einer für die Europawahl.

Das Prinzip ist jeweils das gleiche. Man erhält 2 Briefumschläge. Einen Umschlag für den / die Stimmzettel und einen Umschlag für den ersten Umschlag mit demStimmzettel sowie der eidesstattlichen Erklärung, die unterschrieben werden muss.

WieStimmzettel selbst sind genau die selben, die man bekommen würde, wenn man in der Wahlkabine in seinem Wahlbezirk wählen geht. Jetzt gehen wir einmal durch die Schritte durch, die man für die Stadtratswahl machen würde:

  1. Grauen Umschlag öffnen.
  2. Drin sind
    1. Eidesstattliche Erklärung
    2. Rücksendeumschlag
    3. Stimmzettel
    4. Merkblatt
  3. Merkblatt durchlesen (und ggf. im Papiermüll recyclen)
  4. Eidesstattliche Erklärung ausfüllen und unterschreiben
  5. Stimmzettel aufklappen
  6. BLU finden und Kreuzchen machen
    Hinweis: Wenn man eine Person auf der Liste einer Partei nicht mag, dann kann man diese Person z.B. durch streichen. Man kann auch einer einzelnen Person alle 3 seiner Stimmen direkt geben, weil man die Person direkt unterstützen will.
  7. DenStimmzettel in den einen Umschlag tun und zukleben
  8. Den Umschlag mit der eidesstattlichen Erklärung in den anderen Umschlag tun und zukleben
  9. Den Brief nun in den nächst gelegenen Briefkasten stecken oder dem Postboten / der Postbotin am nächsten Tag mitgeben

So einfach ist das. Wenn Sie noch Fragen haben, helfen wir gern.

Hier haben wir eine Galerie über alle Schritte zusammen getragen. Wenn man es einmal gemacht hat, ist es eigentlich ganz einfach.

 

 

Gefällt's dir? Folge uns doch einfach:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.